Freitag, 16. Feb 2018

Guten Morgen : )

DAX … schaut man über den unsinnigen kleinen Fehlausbruch über die 12433 mal hinweg, war der ja richtig nett. 12280 sollten kommen und kamen, recht genau noch dazu. Und dazwischen sogar die beiden anderen Kandidaten, welche fast punktgenau in Etappen reagiert haben. Und in jedem Fall haben sich meine Ausführungen und Warnungen vor Long gelohnt – das war mir auch eigentlich fast wichtiger.

Nördlich hat er sich durch sein übliches Geeiere und den Fehlausbruch natürlich wieder alles mit Hürden vollgestopft. 12443, 12488 könnten bereits wieder heftig nach unten schieben, spätestens aber bei 12585 sollte es eins auf die Mütze geben. 12650 brauche ich nicht mehr unbedingt. Den Weg nach oben darf er gerne versuchen, meinen Segen hat er … und meine Shorts auch.

DOW … sauber am gezeigten Cluster abgeprallt, aber leider noch viel sauberer ab einem Punkt nach oben, den ich so nicht im Programm hatte. Bei 25240 kann er zwar theoretisch mit einem Doppeltop scheitern, aber auf so etwas steht der Dow für gewöhnlich eher nicht. 25457 sollten jedoch ein Problem werden. Falls er das aber wieder mit einem V-Dip schafft, zB mit Rücksetzer auf das Cluster, dann ist der Weg frei bei 25931 und 25990 im Maximum. In diesem Bereich wird sich auch zeigen, ob das alles nur ein Versehen war mit dem kleinen Crash, oder ob etwas dran ist.

Vergleich man nun mal das Tagesresultat von DAX und Dow, wird deutlich wie schwach der DAX ist. Dow schliesst etwa 330 Punkte über der Eröffnung, DAX schliesst fast 100 Punkte drunter. Noch 1-2 Dips dieser Art zur US-Handelszeit und der DAX hat wieder eine 11 davor. Und wenn der Dow mal 38% korrigieren sollte, steht der DAX wahrscheinlich auf 0 … dann kann man da mal long gehen, ja ; )

In diesem Sinne, euch allen gutes Gelingen und schon mal einen netten Wochenausklang : )

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.