Mittwoch, 12. Mai 2021

Guten Morgen 🙂

Schön ist anders, long auch. Ich denke so kann man den gestrigen Tag für die beiden Märkte kurz und knapp zusammenfassen.

DAX … die Idee des Live-Trades im Webinar war eigentlich, auf möglichst niedrigem Niveau einen Long-Trade zu skalieren, den man gegen Abend hätte auflösen können. Pustekuchen. Zwar hat die gezeigte Skalierung immer wieder dazu geführt, dass man auf Null raus konnte, selbst wenn es bis zum Schluss ausgehalten hat, aber wenn keine Käufer kommen, die sich auch mal durchsetzen, wird das auch mit Skalierung nichts. Dennoch, so hat man schön gesehen, dass man nicht zwingend mit Minus den Tag beenden muss, nur weil man falsch lag, wenn man nämlich gewissenhaft skaliert. Wenn es so etwas wie einen Holy-Grail gibt, dann liegt der im Money- & Risk-Management, nichts anderes ist Skalieren im Endeffekt.

Wie das nun weiter gehen soll, ist fraglich. Man traut sich im DAX ja kaum was zu sagen, turnt er nun schliesslich schon den 31. Tag irgendwo in der Range. Long sieht aber anders aus, auch klar, aber oberhalb wurden 15.187 vergessen, und schaut man sich den Daily an, wäre ein Rücklauf auf 15.263 auch nicht wirklich ein Hexenwerk.

Dow … ein recht seltenes Bild zeigt er. Ein Shooting-Star der nicht gekauft wurde, hat nämlich tatsächlich Seltenheitswert, vor allem dann, wenn er mit Nachdruck beantwortet wurde – wir reden hier über 1.000 Punkte (!) vom Hoch zum gestrigen Tief! Im Webinar meinte ich zwar noch, dass es sein kann, dass wir die Range, wie gezeigt, mal anlaufen, aber in dem Tempo hätte ich das nicht erwartet.

Für ihn wird nun wichtig sein, sich oberhalb der alten Range halten zu können, nicht umsonst wurde stundenlang um die 34.250 gezerrt. Im übrigen hat die Legende (H1) dort den Markt extrem sauber eingegrenzt.

Der gestrige Tag sieht ein wenig abenteuerlich aus, und ich vermute, dass man es nicht schaffen wird, die Bewegung in einem ähnlichen Tempo zurück zu kaufen, wie sie verkauft wurde. 34.600 wären als Rücklauf denkbar und bieten sich geradezu an. Hier nicht sichtbar, dafür aber im H1-Bild von gestern oder eben im LiveChart.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

Dienstag, 11. Mai 2021

Guten Morgen : ) Da wir heute schon wieder Live im Webinar sind, und die Levels ja soweit aktuell, fasse ich mich aus Zeitgründen mal knapp. Sorry dafür, aber ich hoffe wir sehen uns um 08:45h.

Zur Anmeldung ->

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

Montag, 10. Mai 2021

Guten Morgen 🙂

Zunächst einmal meinen Dank, dafür, dass so viele im NFP-Webinar dabei waren. Auch wenn es quantitativ für ein Live-Trading vom Ergebnis her etwas mager war, so war es für meine Begriffe alles in allem doch wieder ein sehr gutes Beispiel dafür, dass fundamentale Betrachtungen im Daytrading nichts zu suchen haben. Die Long-Idee für den Dow war richtig, auch das Einstiegslevel, nur das Timing war etwas zu früh. Wie zu erwarten, hat der Kassa-Markt um 15:30 den Markt von unten nach oben wieder aufgeräumt und das, was ich als Maximum auf der Unterseite nannte, wurde nicht einmal erreicht, dafür aber das Maximum auf der Oberseite zielstrebig direkt nach der Eröffnung. 

Dem Dow hätte ich durchaus das Erreichen der 35.000 zum Wochenschluss gegönnt, aber scheinbar haben die entscheidenden Teilnehmer sich wohl schon etwas früher in das sonnige Wochenende verabschiedet.

Zum weiteren Verhalten ist zu diesem Zeitpunkt, vor der Eröffnung von zumindest den Future-Märkten, wenig vorhersagbar. Wie immer werden wir zum Montag hin erst einmal abwarten müssen, wie die neue Woche startet.

Euch allen gutes Gelingen, viel Erfolg und einen guten Start in die neue Woche 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

Freitag, 7. Mai 2021

Guten Morgen : )

NFPs um 14:15h im Webinar – here we go again 🙂

Zur Anmeldung ->

DAX … wieder zurück in der Range, zum 25. Mal, das sind 5 Wochen in Summe. Oder anders ausgedrückt: Komplett bescheuert.

Es geht nicht darum, dass der Markt das machen soll, was ich gerne hätte, aber für jene, die gerne auch mal 2-3 Tage laufen lassen wollen, oder auch nur einen, ist das einfach nur das blanke Grauen. Einzige Ausnahme war hier der Dienstag, alles andere … ohne Worte.

Dow … wie beschrieben sollte das Short-Szenario dann vom Tisch sein, wenn der Markt überdeutlich über 34.301 schliesst. Gehalten hat es bis 17 Uhr, dann war der Trigger gezogen und Short vom Tisch, und bis dahin mit Short bei und unter 34.301, sehr sauber.  Damit lässt sich arbeiten.

Die Message, die der Markt hier hinterlassen möchte ist scheinbar die: Kaufen, morgen gibt es keine Aktien mehr. Ich bin mal gespannt, wie der Markt um Mitternacht eröffnet hat und wo wir bis zu den NFPs stehen.

Alles weitere dann im Webinar. Bis dahin, euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Donnerstag, 6. Mai 2021

Guten Morgen 🙂

DAX … recht zeitnah sollte der Rücklauf an die Range kommen, schrieb ich gestern, und da war er auch schon. Fast die gesamte Verkaufsstrecke wurde rückabgewickelt, für Shorties keine Chance. Noch nicht.

Wie ich auch schrieb, sollte es bitte auch nur ein Rücklauf sein, ob es das ist, entscheidet sich wohl an der gelben Zone bzw. am Gap, das da durch markiert wird. Die Chance ist schon recht groß, dass wir von hier aus bzw. maximal 15.224 nochmals rd. 600 Punkte fallen. Wichtig wäre, dass die Amis mitspielen, denn dass eine Korrelation, wie wir sie gestern in auseinandergedrifteter Version hatten, hat keinen Bestand von Dauer.

Dow … 34.301 hatte ich vor ein paar Tagen genannt, als mögliches Ende der Projektion. Und siehe da, die Reaktion ist punktgenau im H1. Ab hier ist im Dow alles möglich. Nur weil wir ein neues ATH hatten, heisst das nicht, dass wir nun weiter nach oben aus der Range ausbrechen, die uns seit geraumer Zeit beschäftig. Es könnte ebenso gut sein, dass dies nur der berühmte erste Fehlausbruch aus der Range war, denn zum Tagesschluss strandeten wir wieder darin. Im Nacken haben wir ausserdem einen Squeeze, kommend von 34.142, und der könnte rückabgewickelt werden. Passiert das, stehen wir nicht nur noch tiefer in der Range sondern erneut unter dem Gap. Das könnte durchaus dazu führen, dass wir von dort an rund 800 Punkte nach unten rauschen. Ein erster Trigger wäre ein Fallen unter 34045. Vom Tisch ist das Szenario erst, wenn wir überdeutlich über 34.301 schliessen, vorher nicht.

Meine Thesen klingen etwas gewagt heute, ich weiss. Aber genau wie am Dienstag im DAX, stelle ich das einfach mal als Warnung für die Bullen in den Raum. Und bekanntlich denke ich mir etwas dabei. Also ganz ignorieren sollte man es vielleicht nicht, auch wenn man eine grundlegend andere Meinung zum Markt hat. Da die Korrelation der beiden Kollegen nun auch wiederhergestellt ist, macht es durchaus Sinn zu versuchen, beide in Einklang zu bringen, was mit den gezeigten Levels machbar sein sollte. Ohnehin hat man in den letzten Tagen wieder sehr deutlich gesehen, wie die Märkte sich extrem genau daran hielten.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

Mittwoch, 5. Mai 2021

Guten Morgen 🙂

„Sell in May“ dann also im …

DAX. Hier habe ich morgens in der Gruppe noch eine Warnung ausgesprochen und darauf hingewiesen, dass das Bild so enden könnte. Ich sollte Recht behalten. Rund 25 Punkte haben bis zum anvisierten Ziel gefehlt, ich denke das ist verschmerzbar. Grundsätzlich geht es ja darum, zu erkennen, wenn etwas im Anmarsch ist und dann vor allem nicht dagegen zu halten.

Was das für heute bedeutet, wird man sehen müssen. Bei 14807 ist das Programm erst einmal abgespult, wobei eine Übertreibung bei 14.600 jetzt auch nicht weh täten. Ich vermute allerdings fast, dass man recht zeitnah einen Rücklauf an die Range zu sehen bekommt, der dann hoffentlich aber auch nur ein Rücklauf bleibt. Denn nochmal da rauf, muss jetzt wirklich nicht sein, besser wäre es, einmal richtig Schwung zu holen, wenigstens doch im Bereich 14.600.

Dow … unterschiedliche könnte es nicht sein. Während DAX die Range nach unten verlässt, dippt der Dow sie nur schon wieder an und rennt schon wieder rauf zum Gap bei 31.142. Extrem nervig, vor allem, wenn man wie ich, das Vortagshoch short eingetütet hat und dann gezwungen ist, irgendwo im Rücklauf aufzulösen, während der sonst lahme Kollege aus Frankfurt souverän 400 Punkte nach Süden driftet.

Generell entspricht Teil 1 meiner gestrigen Einschätzung, aber dass die Range hält, während sie beim DAX fulminant bricht, also das hat absoluten Seltenheitswert.

Zu allem Überfluss hinterlässt der Dow auch noch eine grüne Tageskerze die erstmal alles andere als tiefere Kurse verspricht. Selten fehlen mir beim Dow die Worte, aber was ich davon halten soll, keine Ahnung.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

Dienstag, 4. Mai 2021

Guten Morgen 🙂

Tja, „Sell in May and go away …“, so oft wie ich das in letzter Zeit laß, wundert mich nicht, dass der Mark mit dem ersten Tag im Mai direkt mal entweder ganz, ganz merkwürdig läuft (DAX) oder sich erstmal in Richtung ATH aufmacht (Dow). So einfach geht´s dann doch nicht.

DAX … wie schon bemerkt: Höchst merkwürdig. Um 9 rauf, von 10 bis 11 runter mit neuem Tagestief, ab 11 wieder rauf. Aussenstäbe: Egal. Gap: Egal. Damit kann ich leider nichts anfangen.

Dow … grundsätzlich sollte er ja letzte Woche dippen und dann einen neuen Angriff auf das Gap und 34.182 starten. Aber, das war kein Dip, und im Zweifelsfalle reicht das so auch nicht. Zwar sah es mal kurz danach aus, als würde er es packen, aber, wenn man sich die letzten Tage anschaut, verwundert das Verhalten nicht wirklich. Denn, mehrfach hat man nun gesehen, dass um 15:30 erstmal gekauft wird als gäbe es kein Morgen mehr, und Punkt 16 Uhr wird der rote Knopf gedrückt. Dieses Mal leider nicht so vehement wie z. B. am Freitag, aber aktuell hat das System.

Aktuell schweben wir in der 15-Uhr-Kerze, nachdem wir uns geschlagene 7 Stunden im Gap aufgehalten haben, mehr ist da noch nicht passiert. Dow und seine Gaps, immer wieder ein Phänomen. Dass wir von hier aus nun einfach über das Vortageshoch ausbrechen, halte ich für recht unwahrscheinlich, schliesslich gibt es ja noch das Wochenendgap bei etwa 33.910, welches die Kasse noch nicht gesehen hat. Wenn schon Hobby, dann bitte auch Konsequent. Ansonsten wird man halt sehen müssen, ob das dann hält oder eben verkauft wird. Grundsätzlich wäre ich ja mal ein großer Fan von 33.360, also mal richtig Schwung holen, aber ist ja bekanntlich alles kein Wunschkonzert.

Sollte ich mich irren und er doch das ATH toppen, wäre bei 34.300 die Projektion erstmal voll.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

Montag, 3. Mai 2021

Guten Morgen,

ein wenig merkwürdig ging die Woche zu Ende. Kein Short-Ausbruch, keine Short-Auflösungen, stattdessen Gezerre auf der Stelle. DAX schliesst zwar unter dem Gap, kommt aber nicht weiter. Dow befasst sich nahezu ganztags mit der 33.865, welche ich als entscheidenden Punkt angeführt habe – Long sollte nur funktionieren, wenn das Low dabei bleibt – was auch direkt nach der Kassa-Eröffnung hervorragend funktioniert hat, allerdings nur bis nach 16 Uhr. Alles danach kann man Getrost als Schweinerei bezeichnen.

Wie immer gilt: Montags, erstmal abwarten und zusehen, was die Damen und Herren des gepflegten Handels so treiben.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

Freitag, 30. April 2021

Guten Morgen,

DAX … einmal gemeckert, schon verdoppelt sich die Vola. Geht doch. Richtung bleibt weiterhin nicht vorhanden, das macht aber nichts. Das schöne an Ranges ist ja, dass man weiss wo oben und unten ist. Wie schon im Webinar am Dienstag gesagt: So lange man nicht auf einen Ausbruch baut, kann man eigentlich nicht verlieren. Lieber die Size etwas kleiner und bis zum jeweiligen Rand skalieren, wenn man nicht auf Anhieb richtig liegt, und keinen engen Stop verwenden. Da wir wieder im Gap gestrandet sind, bleibt es dabei: Keine Richtungsangabe, im Zweifelsfalle weiter seitwärts.

Dow … fast getroffen. Zum dippen sollte er runter in den grünen Kasten, aber kurz davor, nämlich bei 33.761 hats den Amis schon wieder gereicht mit dem Süden. Eigentlich hätte ich morgens sehen müssen, dass der Kasten nicht mehr richtig sitzt, aber ok, dafür hat er auch das Gap bei 34.142 nicht erneut in Angriff genommen, und passend dazu gibt es eben einen neuen grünen Kasten. Im Großen und Ganzen aber würde ich den gestrigen Ausblick dennoch als hilfreich beschreiben, und wenn man sich mal die Levels im H1 anschaut, dann war das nach Legende betrachtet, schon seeehr sauber, wie das gelaufen ist. Man darf halt nicht drauf wetten, dass sie einfach überrannt werden bzw. nicht darauf, dass kein Rücklauf kommt.

Wenn es dabei bleibt, wäre der maximale Backtest bei 33.865 (wieder einmal) zu suchen. Ich bin gespannt.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

Donnerstag, 29. April 2021

Guten Morgen,

DAX … es wird immer schlimmer, oder? Volumen im Keller, Vola im Keller, aber Hauptsache die Eurex legt noch einen neuen FDAX mit 1 EUR pro Punkt auf, man fragt sich wozu, wo doch der Markt langsam so aussieht, als würde man ihn jeden Moment mangels Nachfrage abschalten. Einschätzung: Keine, bestenfalls weiter seitwärts.

Dow …  33.865 sollte er nochmal bearbeiten, hat er, und damit wäre das Tagesgeschehen auch schon beschrieben.

33.761 und tiefer hätte ich gestern gerne gesehen, machen wir dann eben heute. Das Problem ist nur, dass er so gequält da runter kommt. Ich wäre ja grundsätzlich für die Fortsetzung der Reise nach Norden nach einem kleinen Dip da runter, aber wenn so wenig los ist, dann kann es natürlich auch passieren, dass das nicht hält. Wir werden sehen. Mehr kann und sollte man dem Markt auch erst einmal nicht abverlangen.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.