Montag, 14. Okt. 2019

Guten Morgen : )

Dow … morgens noch geschrieben, dass 27000 eigentlich ein machbares Ziel wären ab Start von 9 Uhr, und prompt gemacht. Ich hätte es selbst nicht geglaubt, dass der Dow am Stück dahin läuft, aber ist passiert.

Wichtiger ist vielleicht der Zusatz im Blog, dass nämlich ab spätestens 27.000 die Rückreise zu 26365 eingeleitet werden könnte. Schaut man sich das Bild der letzten Stunde an, ist das nicht besonders unwahrscheinlich, auch wenn es erst einmal recht weit erscheint.

Dennoch, heute ist Montag, und da halte ich mich erst einmal zurück und schaue wie die Woche startet.

DAX … da haben 12280 und 12332 nicht gereicht, die 12410 wurde gleich mitgenommen und der Kollege schliesst sogar knapp über 12473. Normalerweise würde ich sagen, im Falle eines Aufwärtsgaps, dürfte das nicht halten und wird als Exhaustion-Gap enden, aber … wenn ich mir das bisherige Verhalten an 12473 anschaue, dürfte er es tunlichst zu vermeiden versuchen, da wieder drunter zu fallen. Wehe aber wenn doch …

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Freitag, 11. Okt. 2019

Guten Morgen : )

Dow … über Nacht war ja heftig was los. Sprintet er doch mal locker flockig fast 400 Punkte runter zur grünen 26074 und dann wieder hoch auf Anfang. Nicht schlecht, und wenn man zufällig dabei war und 26074 aus meinem Bild hatte, konnte man wenig falsch machen. Ja und der EMA 200 war auch da, ich weiss 😉

Was mir nach dem heftigen Ausbruch noch fehlt ist ein Rücksetzer auf etwa 26360, also rund 30 Punkte tiefer als der letzte auf 26412 (siehe H1). Aber dennoch, sehr schick wie die Marken funktionieren! Nun, was den fehlenden Dip angeht, der muss nicht heute kommen, aber er wird nicht lange auf sich warten lassen. Ab 26823 wirds eng, darüber ist allerdings Platz bis knapp vor 27.000. 26667 wird, so behaupte ich, nicht halten. Ich tippe also, dass wir den fehlenden Rücksetzer ab einem der beiden oberen genannten Punkte in Angriff nehmen.

DAX … auch er hat über Nacht bisschen gewackelt, wenn auch längst nicht so drastisch wie der Dow. Aber auch hier: Exakt auf 11983 und dann zurück, gefolgt von einem Ausbruch über 12187. Damit kommen die 12280 nun, wie vermutet, in greifbare Nähe.

Alles in allem: Richtungseinschätzung stimmt unverändert – denn oben fehlt(e) halt was 🙂

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Donnerstag, 10. Okt. 2019

Guten Morgen : )

Meine Skepsis gegenüber Short hat sich bewahrheitet. So ziemlich das Gegenteil war der Fall.

DAX … beisst sich fest an 12113 und hat m. E. unverändert noch 12280-12320 im Visier. Ob das klappt, steht auf einem anderen Blatt. Wir sind seitwärts, auch wenn ich mich hier zum zehnten Male wiederhole. Entsprechend auch keine neue Einschätzung über den Tagesverlauf.

Dow … 26412, wieder mal. Und ansonsten kein vor und kein zurück. Im Kassa Markt wurden diverse Bewegungen begonnen, aber zu Ende gebracht wurde nichts. Auch hier: Keine Einschätzung, nur Marken.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Mittwoch, 9. Okt. 2019

Guten Morgen : )

Range und seitwärts, wie nun schon mehrfach vermutet, da ist sie. Sei mir bitte keiner böse, wenn ich hier keine Einschätzung für den Tag abgebe. Aber generell finde ich, für Short sieht das viel zu einfach aus, weil auf der Oberseite bei beiden Kandidaten noch etwas fehlt. Worauf ich mich einstelle ist, weiteres Auf- und Nieder immer wieder. Die potenziellen Grenzen sind entsprechend farblich markiert.

Ich fand jetzt auch meine +5,5 Punkte im Live-Trading nicht gerade üppig, da waren das NFP Webinar und die Trades der letzten Woche doch etwas deutlicher.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Dienstag, 8. Okt. 2019

Guten Morgen : )

Live-Trading um 08:45h zur DAX-Eröffnung in Kooperation mit FXFlat:

Zur Anmeldung ->

DAX … 12213 erreicht und on Top sogar exakt den Punkt, wie ich ihn im NFP-Webinar letzten Freitag gezeigt habe, bei 12140. Den in der FB-Gruppe genannten Long-Entry bei 12505 hat er um nur 1 Tick verpasst, aber die geplante Route soweit erfolgreich absolviert. Immerhin.

Alles weitere wird man sich jetzt mal anschauen müssen, bzw. wir, im Webinar.

Dow … hält sich penibel an den vorliegenden Aussenstab im Daily und dreht damit knapp vor 26667 und schiesst – unter – dem Gap im Future. Wie man die Amis kennt, wird es das nicht etwa gewesen sein, vielmehr sollte nun eine weitere Attacke folgen, die dann aber vermutlich etwas tiefer starten wird, wenn das recht zügig erfolgreich verlaufen soll. Die Gefahr ist, und darauf habe ich letzte Woche schon hingewiesen, dass wir hier in einer Seitwärtsrange stranden, die uns lange beschäftigen könnte.

Den würde ich mir gerne mal über die erste Hälfte des Tagesverlaufs ansehen, bevor ich hier eine brauchbare Einschätzung abgebe.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Montag, 7. Okt. 2019

Guten Morgen : )

Alles soweit nach Plan wie Freitag beschrieben und im Webinar erklärt. Denke so darf man das gerne erstmal festhalten. Generell kommen vor allem die genannten Rücklaufpunkte nun in greifbare Nähe.

Generell aber halte ich mich ja Montags meistens eher zurück und schaue mir den Wochenstart an, bevor ich mich wieder festlege, zumal letzte Woche gefühlt so ziemlich alles aufgegangen ist. Daher auch dieses Mal zunächst nur die Bilder im Daily.

Alles weitere dann im Laufe des Tages.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Freitag, 4. Okt. 2019 (NFPs!)

Guten Morgen : )

Heute gibt´s wieder das NFP-Webinar in Kooperation mit FXFlat:

Zur Anmeldung ->

DAX … na das nenne ich doch mal eine Bewegung 🙂 Kurzer Dip auf 11840 und weiter geht´s? Wir werden sehen, aber denkbar ist es. Wie man weiss, störe ich mich nicht an Lunten und Dochten, das sind für meine Begriffe nur die Abbilder von Fehlentscheidungen. 12113 sollten wir im Rücklauf schon noch bekommen, wobei ich noch immer eher die 12280 und 12332 im Auge habe.

Alles weitere zum DAX im Webinar.

Dow … wer hier regelmässig mitliest, wird sich erinnern. Vor einigen Wochen schrieb ich: „Post-It anheften an 25874 – die kommt wieder und wird supporten“. Nun sind wir zwar noch eine Linie weiter gelaufen, aber vom Prinzip her stimmt es dennoch und sie war auch nicht umsonst dick grün. Auch zeigt sich hier, dass es durch das Cluster, wie angekündigt, nicht ohne weiteres durch fällt. Geschlossen hat er bei 26215, am nächst-größeren Volumenpunkt, demnach eine völlig plausible Bewegung die ich auch nicht anders erwartet hätte, wenn er so schnell da unten hin kommt.

26823 wollte ich für Short, aber die blieben aus. Noch. Zwar wird er nicht ohne weiteres aus dem Cluster nach oben ausbrechen können, aber mit ein paar Tagen Gezerre halte ich das durchaus für denkbar. Da Long immer etwas zäher geht als Short, rechne ich damit, dass die Punkte oberhalb alle soweit reagieren werden. Nächstes Level entsprechend bei 26382 und 26412.

Auch hier alles weitere im Webinar.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Mittwoch, 2. Okt. 2019

Guten Morgen : )

Na hat doch gepasst mit der „Marktbereinigung“ 😉 Und das schöne ist, was gestern grün war wird heute rot. Mit ein bisschen Good-Will der grossen Marktteilnehmer kriegen wir hier nun eine Paritätsumkehr wie sie im Lehrbuch steht, aber im Daily mit anschliessender Langstrecke! Also, bitte genau mitlesen und beobachten, vor allem wenn man nicht weiss was es damit auf sich hat und noch viel mehr wenn man nicht daran glaubt 😉

DAX … mein morgens beschriebener Short von 12495 ist dezent weiter gelaufen als bis zur geplanten 12417. Ich schrieb ja: Short erst ab 12470 oder unter 12300, mit solchen Tagen muss man rechnen und dann ist Long für Langstrecken auch klar tabu, vor allem wenn man die 12410 beobachtet hat, denn exakt ab dort ging es schlagartig in die Tiefe. Zum besseren Überblick nun mal wieder den Daily-Chart. Man mag es nicht glauben, aber wir sind ungebrochen long, allerdings ist die Chance recht gering, dass dieses lange schwarze Ding mal eben wieder zurück gekauft wird. 12113 ist m. E. bereits besiegelt und würde auch den Long-Trend endgültig kippen und bestenfalls noch in seitwärts verwandeln. Möglich dass es dort reagiert, aber lieber käme ich hier mit ein paar Leerverkäufen winkend an dem Level vorbei an als das mit Käufen zu versuchen. Heisst also, ein Rücklauf, wenn er denn kommt, wäre eine Einladung um bei 12280 und/oder 12332 Short einzudecken um dann von dort in Richtung 12113 zu ziehen. Alles andere kommt mir hier eher nicht in Frage und halte ich insgesamt für wenig interessant. Die erste echte Auffangstation vermute ich erst bei 11983. Das wäre im übrigen eine simple Wiederholung der bisherigen Bewegung und auch schon deshalb naheliegend.

Dow … keine Chance gegen 27059. Auch der Dow scheint endlich mal das Gezappel zu beenden und ist ohnehin bereits im Short-Modus. Die 26667 habe ich gestern in der Gruppe nochmals deutlich in Frage gestellt und von Long kategorisch abgeraten. Das war unübersehbar berechtigt. Hier wäre der Premium-Short-Entry bei 26823 zu finden, aber ob er uns das schenkt, steht auf einem anderen Blatt.

Unterhalb kommt nun ein ziemlich dickes Cluster, dass vermutlich an allen Ecken bremsen möchte, allen voran die schon lange anvisierte 25874, wobei ich mit ersten Gegenwehrversuchen schon deutlich früher rechne, spätestens bei 26215 – wo ebenfalls die Bewegung von gestern abschliessend wiederholt wäre. Einfach so durch fallen wird der Dow da mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. Zum Long-Scalpen wird man da vermutlich alles nutzen können. Nimmt er nicht nochmals Anlauf auf der Oberseite, könnte es passieren, dass wir in eine Seitwärtsrange rutschen die uns ein paar Wochen beschäftigen kann und deren Oberseite dann bei 26823 zu suchen wäre. Auch ok, wenn man es vorher auf dem Schirm hat, aber nervtötend wenn man runter will. Lieber mit doppeltem Schwung etwas tiefer hinein und dann mal sehen, ob die Bullen das wieder gedreht kriegen.

Crashphantasien? Bitte nicht. Einfach gucken was kommt, mitgehen und vor allem wieder raus gehen wenn das Bild dreht.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Dienstag, 1. Okt. 2019

Guten Morgen : )

DAX … Long war die Richtung mit Start deutlich über 12280. So konnten auch saubere 45 Punkte realisiert werden, und das anvisierte Ziel bei 12417 wurde ebenfalls letztlich genommen. Genaugenommen war das das Plan und die Tagesaufgabe für Freitag, aber es sprach nichts dagegen, das mit einem Tag Verzögerung in Angriff zu nehmen. Kleiner Rücksetzer zum Finale auf 12410 und Job erledigt. Bravo DAX.

Starten wir über 12410 um 9 Uhr, dürfte es möglicherweise bereits mit einem kleinen Rücksetzer unter 12400 (z.B. 12381) getan sein. Wie gestern schon erklärt und wie auch gezeigt, liegt das Angriffsziel unübersehbar bei 12473. Was man m. E. im Auge behalten sollte, ist das Sentiment. Geht das wieder in Richtung 70% Long, werde ich eher einen Dip auf 12332 einkalkulieren und in der Nähe der 12400 eher nur kurze Aufwärtsbewegungen einzufangen versuchen.

Short ist m. E. erst ab 12470 oder aber unter 12300 ein Thema.

Dow … unübersehbar spielt 26927 eine zentrale Rolle, aber ebenso unübersehbar ist auch die ausgelassene 26823, da hätte er problemlos mal hineinstechen können. Zum Scalpen ist dieser Markt genial, aber für größere Entscheidungen … ich weiss nicht, ich bin skeptisch.

Ja, wir haben Monatsultimo und das ist normalerweise bullish, aber wenn jeder Hinz und Kunz das gleiche will, kommt es halt auch gern mal anders und/oder der Markt wird mal kurz bereinigt. Also, mal abwarten wie wir starten.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Montag, 30. Sept. 2019

Guten Morgen : )

Mein spontaner Live-Stream vom Freitag war m. E. das perfekte Beispiel für gleich mehrere Dinge. Zum einen, dass Paritätsumkehrformationen in Verbindung mit Clustern sehr gut funktionieren und dass man mit ihnen sowohl Seitwärtszonen recht simpel abstecken kann, zum anderen dass die Punkte vom Markt respektiert werden – denn alle einzelnen, genannten Long-Punkte haben mit einer hohen Genauigkeit sehr deutlich und akkurat reagiert, so dass man sie auch – sofern man schnell genug war – sehr profitabel handeln konnte. Mit dem StereoTrader sollte das kein Problem gewesen sein. Aber auch Short hat sich genau wie beschrieben angekündigt.

Aber das vielleicht wichtigste im Stream war: Egal wie gut man den Markt greifen oder abstecken kann, eines kann man nie: Die Zukunft vorhersehen, wohl aber die Punkte an denen sich die Zukunft orientiert, und das ist das einzig wichtige für einen profitablen Handel.

DAX … vollständig seitwärts nachdem die ersten Stunden sauber alle Punkte genommen haben. Damit stehen wir wieder auf Anfang und könnten nun Runde #2 einläuten. Ob das Sinn macht, hängt allerdings von der Eröffnung ab. Falls wir über 12280 starten, gilt unverändert das Szenario vom Freitag.

Dow … darauf bin ich oben schon eingegangen, insbesondere betrifft dies das Verhalten von 26927 und 26875. Ich weiss nicht wo wir starten, aber auffallend im Dow ist, dass er kurzerhand die gesamte Seitwärtsrange der Woche an einem Tag durchlaufen hat und vor allem zum Schluss wieder in der letzten, massiven Aufwärtskerze von vor 14 Tagen geschlossen hat – wie alle Tage zuvor auch. Ich warte hier mal die Eröffnung ab und sollten sich Punkte daraus ergeben, werde ich die passenden Trades dazu posten.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.