Donnerstag, 3. Juni 2021

Guten Morgen : )

Das war wohl so einer dieser Tage, wo man auch hätte zu lassen können. Die Börse, den Chart, die Plattform. Entsprechend fallen meine Ergänzungen zu gestern dürftig aus, denn hinzuzufügen gibt es nicht wirklich etwas.

Der DAX hätte durchaus die Möglichkeit gehabt, einen zweiten Anlauf zu starten, aber eine Range, die im Kern nicht mal aus 40 Punkte besteht, ist nun wirklich ein schlechter Scherz. Bis auf immer weniger werdende Ausnahmen, ist der wirklich fast nicht mehr handelbar. Ich meckere ja gerne mal über das traurige Volumen und die Vola beim DAX, aber auch neutral betrachtet, wird es leider immer schlimmer. Trotzdem darf man mal festhalten, das besagte, erste Kauflevel bis auf 1 Punkt genau funktioniert hat. Mehr gabs halt nicht.

Dow … das ist das Resultat der nicht gerade netten Tageskerze, die ich ja auch genau so beschrieben habe. Mit Ach und Krach hielt er sich zwar an der 34.590 fest, aber dass der nun von hier aus einen Run nach Norden hinlegt, daran habe ich so meine Zweifel. Daran glaube ich erst, wenn eine H1 über dem gestrigen Tageshoch schliesst. Soll er halt die Unterseite versuchen, aber gut für Long ist anders.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Mittwoch, 2. Juni 2021

Guten Morgen : )

Da hat das GIF-Bild in Trades-Only mal durchaus Sinn gemacht. Eins auf die Mütze gabs für die Bären, zumindest für jene, die zu früh an waren.

DAX … das ATH, was ich eigentlich gerne Freitag gesehen hätte, gab es mit etwas Verspätung. Wie beschrieben oder erhofft, sollte 15.428 nicht verkauft werden, wenn der Ausbruch gelingen soll. Daran hielt er sich und rannte mal fast 300 Punkte gen Norden. Den Rücklauf allerdings hätte er sich besser für heute aufgespart, denn so sieht das noch nicht so wirklich gesund aus. Immerhin schloss der Markt über der mehrfach verkaufen 15.543, dem alten ATH, aber ob das so reicht, wird man sehen müssen. Jener Punkt ist natürlich das erste, zu erwartende Kauflevel, aber das hat sich vermutlich schon über Nacht erledigt. 15.492 ist das nächste, 15.444 dürfte hingegen nicht funktionieren. Also: Obacht, Frau DAX.

Dow … da hat man wohl ganz offensichtlich den billigen Future dazu missbraucht, auf möglichst hohem Niveau alles abzuwerfen, was geht. Die Tageskerze hat nicht wirklich nett geschlossen, und es besteht die Gefahr, Chance, oder wie auch immer man das für sich interpretieren möchte, dass 34.372 nochmals erreicht werden, was für Long eher ungut wäre. Besser er begnügt sich mit 34.461 und versucht nicht unbedingt noch tiefer Luft zu holen. Wir werden sehen, was die Amis von der Idee halten.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Dienstag, 1. Juni 2021

Guten Morgen : )

DAX … wenig Volatilität ist durchaus nicht ungewöhnlich, wenn die Amis mal Feiertag haben, aber das sollte nicht gleich auch heissen, dass es runter geht. Zwar nicht viel ist hier passiert, aber sieht man doch deutlich, dass einfach so gar keine Käufer Interesse zu haben scheinen, den Kollegen wenigstens auf Niveau zu halten.

15.428 ist zwar soweit im Rahmen, sollte aber nicht unbedingt verkauft werden, da ansonsten die Gefahr besteht, dass wir wieder in die alte Range rutschen.

Dow … keine neuen Lows und immer noch deutlich über dem Ausgangspunkt das Ausbruchs. Da hier gestern kein Kassa-Handel war, sollte man das Bild nicht überbewerten und mal abwarten, was heute passiert.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Montag, 31. Juni 2021

Guten Morgen : )

DAX … ich hätte ihm durchaus zugetraut, dass er den Freitag nutzt, um mal ein neues ATH hinzuzaubern, aber er wollte nicht. Die Richtung war ok, gekoppelt an den großen Bruder aus Amiland, aber wieder einmal war am alten ATH bei 15.543 Schluss. Bisschen schade.

Das Bild lasse ich mal so stehen, zumal heute Montag ist und man eh erst einmal sehen muss, wo der Markt starten und wo er hin will. Die kleine grüne Linie bei 15.479 ist am Freitag um 10 Uhr dazu gekommen und hat soweit auch noch Berechtigung, deswegen lasse ich auch die zunächst mal wo sie ist.

Dow … auch da kam nichts mehr großartig über den Donnerstag hinaus. Ich bin ehrlich gesagt nicht sicher, ob der Future laufen wird heute oder nicht, da in Übersee nunmal Feiertag ist. Von daher stelle ich den mal hinten an.

Und in eigener Sache … Andreas Bernstein hat vor geraumer Zeit einen Podcast mit mir aufgezeichnet, den er wirklich sehr schön moderiert hat. Sollte es heute langweilig werden, hat ja vielleicht der ein oder andere Lust da mal reinzuhören. Danke an der Stelle übrigens an ihn, aber auch an all jene, die schon ihr Feedback dazu gegeben habe. Ich schrieb ja, ich fühle mich geehrt, und das meine ich auch so. Dankeschön 🙂

Zum Podcast >>

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Freitag, 28. Mai 2021

Guten Morgen : )

DAX … kleiner Fehlausbruch nach Süden, kleiner Fehlausbruch nach Norden, zurück auf Anfang. Ende der Donnerstagsgeschichte.

Dow … mit der Brechstange nach oben, und zwar ohne dass das Gap bei 34.182 angelaufen wird. Das war meine einzige Idee, wir man nach Norden kommen könnte, wie ich es gestern beschrieb. Und so sieht sie dann aus, die Gewaltaktion. Ausnahmsweise gibt es auch mal eine Diagonale von mir, aber hier macht sie Sinn, da wir hier eigentlich einen recht sauberen Flaggenbruch haben, den ich aber erst wahrgenommen habe, als der Run nach ewigem Gezerre ab 34.301 dann begonnen hat. Sowas kann man ruhig mal zeigen, zumal wir hier einen recht sauberen Rücklauf an die Ausbruchskante hatten, der bestätigt wurde und sich nun auch fortsetzen darf.

Allzu viel Rücklauf sollte er nicht bescheren, wenn die Wochenkerze in deutlichem Grün enden soll. Über der Eröffnung der Woche stehen wir längst, über dem Hoch der Vorwoche starten wir um Mitternacht. Nun gilt es zu liefern. Short erkenne ich hier nichts, so lange wir über 34.372 handeln, ist alles fein für den Norden.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Donnerstag, 27. Mai 2021

Guten Morgen : )

DAX … schläft schon wieder. Insbesondere, wenn man sich die letzten Stunden anschaut, fragt man sich wirklich was das soll. Nach Kassa-Eröffnung schon wieder das alte ATH (gestrichelte Linie) verkauft und wieder unter 15.492 gedrückt, nach unten dennoch nichts gerissen und dann eben eingeschlafen. Ohne Worte.

Dow … nicht viel besser.  34.474 nicht ganz erreicht, bisschen Geschrabbel und 34.301 auf Teufel-Komm-Raus nicht unterboten. Letzteres ist auch gut so, denn wie ich gestern schon meinte: Er sollte es besser lassen, das Gap bei 34.182 anzulaufen, und zwischen 34.301 und 34.182 ist eben nichts, ausser der kleine Spike vom Dienstag.

Wie gestern geschrieben, sollte er zusehen, dass er das Vortageshoch besser schnell überbieten sollte, da ansonsten ein Verhungern droht. Und genau das haben wir nun – man möchte ihm einen Futternapf anbieten, aber er will einfach nicht fressen.

Wie das nun weiter rauf gehen soll ist mir ein Rätsel. Den Anlauf von Unten versuchen wäre gefährlich. Besser man prügelt ihn mit der Brechstange nach oben, denn ansonsten droht das Szenario, was ich letzten Freitag beschrieben habe, dann eben mit einer Woche Verspätung. Unter dem Gap kann es ganz schnell tiefrot werden.

Wenn man sich dazu mal aktuell Gold anschaut, so steht das recht eindeutig am Sprung nach Oben. Und wenn nicht gerade ein Crash läuft, dann korrelieren die Indizes und Edelmetalle durchaus gegensätzlich, das wäre eine zusätzliche Indikation für die potenziell drohende Gefahr.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Mittwoch, 26. Mai 2021

Guten Morgen : )

DAX … mit 15.492 hätte er sich gerne begnügen können, aber da waren wohl keine Käufer zu finden. Insgesamt aber sieht mir das sehr danach aus, als hätte man es den Amis komplett überlassen und schlichtweg gar nichts mehr gemacht. Entsprechend blieb die grüne Tageskerze aus, die das Verlassen der Range endlich in Angriff nehmen sollte.

Dow … 34.432 wahr wohl etwas zu knapp, um sie zu kaufen, aber was grün nicht funktioniert wird eben rot und läuft zur nächsten. So geschehen, und entsprechend sauber von unten getestet und ab zur grünen 34.301.

Allerdings … mea Culpa. Ich muss mich wirklich entschuldigen für einen Fehler. Im Webinar gestern habe ich eine Hilfslinie bei 34.401 eingezeichnet und glatt vergessen, sie wieder zu löschen. Ensprechend prangerte da den ganzen Tag eine grüne Linie, die absolut nichts mit dem Handelsansatz nach Legende zu tun hat und entsprechend auch so rein gar nichts konnte. Das tut mir wirklich leid, mehr kann ich dazu gar nicht sagen. Menschen machen Fehler, ich bin leider auch nur einer.

Für den Dow wäre wichtig, das Tageshoch von gestern rauszunehmen, damit ein neuer Angriff auf 35.000 überhaupt mal anlaufen kann. Aktuell sieht es aber fast danach aus, als würden wir hier erstmal verhungern. Vom Gap bei 34.182 lässt er wirklich besser die Finger.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Dienstag, 25. Mai 2021

Guten Morgen : )

Zwar ist heute Dienstag, aber eigentlich ein falscher Montag – wegen des Feiertages. Für die Amis weniger, aber für uns auf jeden Fall. Daher gilt heute, trotz des Dienstags, die allmontagliche Zurückhaltung. Hinzu kommt ohnehin, dass der Dow am Freitag hauptsächlich damit beschäftigt war, das Short-Signal zu negieren, was er immerhin recht genau nach „Vorschrift“ gemacht hat. Gap gekauft, also Short vorbei. Das ist soweit ok, weil das ja auch der Trigger war.

Wie ich den Markt sehe und handele, das bespreche ich, wie gewohnt an jedem zweiten Dienstag im Live-Trading-Webinar ab 08:45h – ich freue mich auf euch!

Zur Anmeldung ->

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

 

Freitag, 21. Mai 2021

Guten Morgen 🙂

Auf den DAX werden wir heute mal verzichten, es macht einfach keinen Sinn Momentan. Die DAX-Anhänger mögen es mir nachsehen, aber wir brauchen etwas, dass verlässlich handelbar ist im Daytrading und nicht wochenlang in Bewegungsstarre verharrt.

Dow … das sieht doch schon sehr passend aus. Das Gap sollte er nochmals anlaufen im Idealfall, das hat er gemacht, wenn auch bisschen übertrieben, aber es sollte ja auch seine letzte Bewegung nach oben werden, von daher darf die auch squeezig daher kommen.

Richtig, ich meinte, er sollte sich von dort nun auch idealerweise in Richtung 33.365 aufmachen, aber, wenn der erst einmal Luft holen muss, um das Gap zu erreichen, sollte man nicht erwarten, dass in 1-2 Stunden alles wieder zusammenstürzt. Wir haben schliesslich noch längst keinen Short-Markt.

Was auffällt, ist die zunehmende Vola, die würde perfekt dazu passen, wenn das Bild nun abdrehen möchte. Also ich behaupte, dass die Chance groß ist, dass wir hier starten. Auch wenn Freitage eher long sind, es gibt Ausnahmen. Alles in allem ist das recht einfach, denn das Zünglein an der Waage ist jenes Gap. Das Gebilde darüber,  welches sich auch im D1 als Fehlausbruch zeigt, ist ein weiteres Indiz. Daher gibts als Ersatz für den DAX heute auch mal den D1 zusätzlich.

Im D1 sieht man ausserdem, dass er mitten in der Range gefangen ist, geht man aber noch eine Zeiteinheit höher, nämlich in den Weekly, und stellt sich diesen mal als M15 vor, dann wäre meine priorisierte Richtung ganz klar runter, am besten auf den letzen Drücker.

Zusammenfassend: Ich kann nicht wissen, ob das nun so kommt, ich sage aber, dass es sehr gut möglich ist. Daher sollte man zumindest auf der Hut sein, wenn spätestens 15:30 Druck nach unten kommen sollte. Fällt 33.865, sollte man anfangen den H1 auszuschalten und auf den Daily zu gehen. Wo es Support gibt, zeigt das Bild.

Nicht weniger sollte man als Bär auf der Hut vor den Bullen sein, denn kaufen die das Gap und drehen die Wochenkerze auf grün, kann es auch anders herum ungemütlich werden.

Leider ist es so, dass ich mit meinen Szenarien dieser Art schon öfters mal 1 Tag zu früh war. Der Grund, warum ich das etwas detaillierter Ausführe liegt vor allem darin, dass der Auftakt dazu nahezu perfekt wie vermutet gelaufen ist.  Wir werden sehen.

Die sicherste Variante scheint mir unverändert der Handel nach Legende zu sein, denn diese glänzt im Dow wirklich durch enorme Verlässlichkeit. Wer sie ignoriert, dürfte eher Schwierigkeiten mit dem Markt haben. Aber das ist auch der Unterschied von meinem Blog zu irgendwelchen Analysen: Ich liefere einen funktionierenden Handelsansatz mit, weshalb es dann auch am Ende egal ist, ob meine Kaffeesatzleserei vom Vorabend aufgeht oder nicht.

Glückwunsch auch an Timo, der mit der Automatisierung dieses Handelsansatzes nach Legende gestern die 100% Profit in 8 Wochen geknackt hat. Das wäre dann schon der vierte statistische Beweis, dass es funktioniert.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.

Donnerstag, 20. Mai 2021

Guten Morgen 🙂

Mal kurz in eigener Sache.

In der Gruppe darf ich lesen, dass man mich vermisst. Es tauchte u. a. die Frage auf, ob ich keine Live-Trades mehr in der Gruppe mache. Nun, es ist gewiss keine böse Absicht oder dergleichen, dass ich momentan etwas rar vertreten bin, aber solche Phasen gibt es, weil mein Tag ja nicht nur aus dem Markt besteht, sondern sich auch um die Weiterentwicklung von Produkten, Schnittstellen etc. rund um den StereoTrader dreht. Das nimmt momentan, neben ein paar unnötigen Nebenkriegsschauplätzen, die gesamte Zeit in Beschlag.

Der LiveChart läuft die meiste Zeit nebenher und ich bekomme auch fast immer mit, wenn es was zu tun gibt, kümmere mich da natürlich, aber um Trades dann noch ausgiebig zu beschreiben und upzudaten, ich schaffe es im Moment leider nicht. Mea Culpa – es tut mir leid. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten.

Nun zu den Märkten …

DAX …. ich verkneife mir jeglichen Kommentar 😉

Dow … im H1 schön (un)sauber aber Wirkungsvoll die 33.545 als nächstes, grünes Level im H1 angelaufen und recht ordentlich nach oben abgeprallt. Ich weiss, hier im Blog war die Linie nicht sichtbar, aber halt im LiveChart, seit gestern Abend. Ich muss mich im Blog immer entscheiden, ob ich den H1 zeige oder den D1, gestern war es eben letzteres.

Sollte der Markt hier nun wirklich zur Korrektur ansetzen, wonach es ja langsam aber sicher doch aussieht, dann wäre es am elegantesten, wenn er dazu nochmals das Gap ansteuert und dann – im Idealfall – von dort sich wieder zu 33.365 aufmacht und diese dann auch pulverisiert. Rennen wir aber wieder über das Gap, also über die rote Zone, dann kann man an die Idee auch gleich wieder einen Haken dran machen und wir tingeln weiter in der unsäglichen Range.

Euch allen gutes Gelingen und viel Erfolg 🙂

 

(Legende zur Darstellung und zum Handelsansatz)

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte.

Der Autor erklärt, dass er regelmässig zum Zeitpunkt der jeweiligen Analysen im Besitz von in den Analysen erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt der Analysen lediglich die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Sämtliche Beiträge stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar und dienen rein zur Erläuterung technischer Analyseansätze.